Turnfest Leipzig 21

Leipzig 2021 im neuen Design

Artikel teilen:

Modern und innovativ präsentiert sich das Logo des Internationale Deutsche Turnfests Leipzig 2021.

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte der DTB am Freitag (31.05.2019) das neue Turnfest-Logo vor und informierte am Austragungsort Leipzig erstmals über den Stand der Planungen und die Termine für das weltweit größte Breiten- und Spitzensportevent der Welt.

So zeigt das Logo, das durch eine renommierte PR-Agentur entwickelt wurde, die Farben des DTB, kombiniert mit den Landesfarben Sachsens. Zudem greift ein stilisiertes dynamisches Element die Rotationsbewegung des Turnens auf. In Kombination mit den sehr prägnant abgebildeten Jahresziffern „2021“ ergibt sich eine moderne und innovative Logodarstellung des Turnfestes, die eine stimmige Weiterentwicklung der vorherigen Turnfest-Logos darstellt. Neu ist auch, dass das Turnfest 2021 vom 12. bis 16. Mai – also am Wochenende des Christi-Himmelfahrt-Feiertages mit einer verkürzten Dauer stattfinden wird.

DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl wurde gemeinsam mit Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern für Bau und Heimat vom Landesturnfest aus Schweinfurth in das Presseevent zugeschaltet. Hölzl erläuterte den neuen Zeitraum des Turnfestes und zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Logo-Design. „Wir sind bereits jetzt voller Vorfreude, denn mit Leipzig haben wir einen Austragungsort, der nicht nur wunderbar die Tradition des Turnfestes wiederspiegelt, sondern so wie das Turnfest für Wandel und Moderne gleichermaßen steht. Zudem ist einfach das Gesamtpaket stimmig, von den Rahmendaten bis hin zu den attraktiven Austragungsstätten. Wir gehen nun die intensive Phase der Vorbereitungen mit einem ansprechenden, neuen Turnfest-Design, mit engagierten Unterstützern aus Stadt, Land und Bund sowie einem hochmotivierten Leipziger Team an“, sagte Hölzl.

Auch der Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer zeigte sich begeistert vom Turnfest und erinnerte an die Worte der Bundeskanzlerin beim vergangenen Deutschen Turnfest in Berlin 2017. „Ich nehme sehr gern Bezug auf die Äußerung von Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel. Sie hat es klar auf den Punkt gebracht: Das Internationale Deutsche Turnfest ist eine echte Volksbewegung. Hier verbinden sich Spitzen-, Breiten- und Freizeitsport in einmaliger Weise. Eine wirklich große Gemeinschaft ‚bewegt‘ sich und kann damit auch außerhalb des Turnens etwas in Bewegung setzen“, lobte Mayer.

Leipzigs Bürgermeister Heiko Rosenthal schlug gekonnt die Brücke von der traditionellen Turnfeststadt bis hin zur urbanen Metropole: „Mit dem Internationalen Deutschen Turnfest 2021 in Leipzig wird die über 150-jährige Turnfesthistorie fortgeschrieben und zeitgemäß übersetzt: mit modernen Formaten aus neuen Anforderungen. Wir sind stolz, in der langen Traditionslinie nunmehr ein 13. Mal Gastgeber sein zu dürfen. Das unterstreicht die herausragende Bedeutung Leipzigs in Deutschlands Turngeschichte,“ so Rosenthal, der auch für Nachhaltigkeit des Turnfestes nicht nur bei Umweltaspekten sondern auch mit Blick auf das Vereinswesen in der Region warb.

Es war eine prominent besetzte Gesprächsrunde, die im 28. Stockwerk des Leipziger City-Hochhauses in allen Facetten über das in zwei Jahren anstehende Megaevent informierte. Mit dabei waren die zugeschalteten Gesprächsgäste DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl und Stephan Mayer - Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern für Bau und Heimat sowie vor Ort anwesend Rosenthal - Bürgermeister u. Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport - Stadt Leipzig - Max Winter, Abteilungsleiter Landesentwicklung, Vermessungswesen, Sport vom Sächsischen Staatsministerium des Innern, Sophie Scheder - Olympia-Bronze-Gewinnerin 2016, Johanna Quaas - Deutsche Seniorenmeisterin, älteste Wettkampfturnerin der Welt, Martin Hartmann - Vizepräsident Deutscher Turner-Bund, Joachim Dirschka - Präsident Sächsischer Turn-Verband und Kati Brenner - Geschäftsführerin OK Turnfest Leipzig 2021.