Dänische Begeisterung

Artikel teilen:

Höhepunkte gibt es viel bei diesem Turnfest. Der Auftritt des National Danish Performance Teams am vorletzten Abend war ein ganz besonderer. Ausverkauft bis auf den letzten Platz, erlebte das vorwiegend weibliche und jugendliche Publikum einen fulminanten Abend im City Cube.

Angeheizt wurden die Besucher im Vorprogramm zunächst durch Turnerinnen und Turner der 1920 gegründeten dänischen Gymnastik- und Sportschule Ollerup. Die über 200 Schüler zeigten sich schon als wahre Meister der AirTrack-Bahnen. Die kraftvollen und dynamischen Sprünge, Salti und Flick-Flacks, und auch die Tanzperformance brachte das Publikum in wallende Stimmung für die folgende Show des National Danish Performance Teams mit dem Titel IMANI.

IMANI bedeutet aus der Sprache Ostafrikas übersetzt Vertrauen oder Glauben - glauben an sich selbst und das Vertrauen in andere zu haben. Der Glaube an sich und an die Gemeinschaft wird mit guten und bösen Emotionen konfrontiert. Man kann verletzt und enttäuscht werden, aber auch glücklich, neugierig und überrascht. Dieses Thema wurde auf allerhöchstem Niveau von den Turnerinnen und Turnern in die Halle gebracht.

In einer verbundenen Vielfalt von moderner Gymnastik, Tanz, ideenreicher Choreografie und energiegeladener Akrobatik wurde das Publikum in einen Begeisterungsrausch versetzt. Sowohl die ruhigeren Tanzpräsentationen als auch die Sprung-Orgien an der AirTrack-Bahn ließ das Publikum der Show voller Begeisterung das National Danish Performance Teams minutenlang feiern.